Kindergarten „Zur Freude“-Chronik

Mai 1960:

Eröffnung des katholische Kindergartens „Zur Freude“ in Trägerschaft der Kirchengemeinde
St.Vincentius (Pfarrer Hemesath) mit drei Gruppenräumen unter Leitung der Thuiner Ordensschwester Burgharde. Der Kindergarten war voll belegt. ( 80 Anmeldungen) Der Beitrag lag zwischen 6,-DM und 9,- DM. Weitere Leiterinnen waren: Schw. Ruthild, Schw. Mathilde, Schw. Wilfreda, Schw. Adelgund

1.November 1973:

Übernahme der Leitung durch Cilly Buschermöhle

15.März 1980:

Einweihung der neuen Turnhalle, Angestelltenzimmer, Ausweichraum durch Kaplan Langer
(Planungen mit Pfarrer Lahrmann)

1980:

Einrichtung einer Kleingruppe im Angestelltenzimmer für 3 Jahre
81/82: Neugestaltung des Spielplatzes

5. Mai 86:

Baubeginn für den vierten Gruppenraum, Einweihung im September 1986 durch Pfarrer Wigbers

Mai 1992:

Einrichtung einer Bewegungsbaustelle auf dem Flur

August 1995:

Auflösung der 4.Gruppe und Beginn der Um- und Renovierungsarbeiten: Einbau von kleinen
Waschräumen, Kinderküche, Werk- und Matschraum, großer Ausweichraum, Vergrößerung der Gruppenräume

März 1996:

Einweihung der Räumlichkeiten nach Beendigung der Um- und Renovierungsarbeiten durch
Pfarrer Dau

August 1996:

Nach Fertigstellung des Kindergarten Arche Noah im Neubaugebiet Bokel südlich der Priggenhagener Straße (Goethestr. 2) entspannt sich die Raumsituation.

Die Erzieherinnen Monika Wellmann und Waltraud Heidemann wechseln in den neuen Kindergarten.

Oktober 1996:

Neugestaltung des Spielplatzes als Naturspielplatz

23.12.1997:

Schwelbrand im Keller des Kindergartens; Januar 1998: Notunterkunft in der ehemaligen Jugendherberge im Remter; April 1998: Rückkehr in das renovierte Kindergartengebäude

September 2002:

Einrichtung einer Kleingruppe im Ausweichraum

11.Juli 2006:

Busunfall mit 76 Kindern auf der Fahrt zur Waldbühne Ahmsen mit einem Doppeldeckerbus.
Nur ein Kind hatte eine Platzwunde. Am 14.7. feiert der Kindergarten mit Pfarrer Horstmann einen Dankgottesdienst

August 2007:

Aufstockung der Kleingruppe bis Juli 2008, danach Auflösung wg. Neubau eines weiteren
Kindergartens (Astrid-Lindgren-Kindergarten, Priggenhagen)

2008/09:

Erweiterung des Spielplatzes auf der gegenüberliegenden Straßenseite (Ecke Waldweg / Wasserkamp); die Blockhütte wird von Schülern der Berufsschule gebaut

März 2009:

Erfolgreiches Audit – Zertifizierung nach Din EN ISO 9001: 2008 sowie Erhalt des KTK Gütesiegels

Januar 2010:

Zertifizierung für das Logo: „Ein Haus für Kinder und Familien“

1.8.2012:

Carina Haarmann beginnt ihren Dienst, um im Herbst die Leitung zu übernehmen.

26.10.2012:

Kinder und Mitarbeiterinnen verabschieden nach 39 Jahren Leitungstätigkeit im Kindergarten
„Zur Freude“ die Leiterin Cilly Buschermöhle; die offizielle Verabschiedung durch die Kirchengemeinde findet am 25.11.2012 in der Aula der von-Ravensberg-Schule statt.

2014:

Renovierung der Spielhäuser im Außenbereich mit Hilffe von Schülern der Berufsschule

Juli 2015:

Wasserschaden – Nach einem Unwetter ist der „Bauraum“ überflutet.

Es beginnen Überlegungen für einen Neubau: Das Gebäude entspricht nicht mehr den Anforderungen für eine zeitgemäße Kindergartenarbeit.

Herbst 2016:

Die Öffentlichkeit wird über den geplanten Kindergartenneubau auf einem Grundstück der
Kirchengemeinde an der Hasestraße gegenüber vom St. Josefstift informiert.

Bauherrin ist die Stadt Bersenbrück, die Trägerschaft liegt bei der St. Vincentius-Gemeinde.

Februar 2017:

Beginn der Rodungsarbeiten zur Vorbereitung des Baugeländes; im Juni beginnen die Rohbauarbeiten

1.8.2017:

Provisorische Einrichtung einer Krippengruppe

3.11.2017:

Grundsteinlegung und Richtfest

27.11.2017:

Zwei Jungen im Alter von 10 und 14 Jahren zünden abends auf der Baustelle Isoliermaterial an.
Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten ist im Einsatz. Es kommt zu einer starken Verqualmung des Rohbaus. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Am folgenden Tag beginnen die Aufräumarbeiten.

4.5.2018:

Familien- und Abschiedsfest zusammen mit den Anwohnern des Waldwegs, Wasserkamps und
Florianplatzes

6.7.2018:

Letzter Kindergartentag im alten Gebäude am Waldweg; am 9.7. beginnt der Umzug in das neue Gebäude an der Hasestraße.

7.8.2018:

Erster Kindergartentag im neuen Gebäude:

Zwei Gruppen (3-6 Jahre),

eine Krippengruppe (1-3Jahre)

31.8.2018:

Offizielle Einweihung